Sirmione, von den meisten für das Juwel des Gardasee gehalten, ist eine von den besichtigsten Städte im Gebiet des Gardasee, Italien.

Gerade am Eingang der Stadt, wenn man eine Brücke übergehen und dann man die Maurer des Schlosses hindurchgehen soll, kommt man darauf, dass es hier etwas Besonderes zu finden ist.

Die engen Sträßchen, mit vielen Geschäfte, Restaurants und Hotels, Bed and Breakfest, scheinbar von den Augen der Neugierigen versteckt, lädt an Spaziergang ein.

In Sirmione hat auch das Wasser des Sees hier eine besondere Farbe, Türkis, und die Thermalquellen, die vor 2000 Jahre schon entdeckt wurden, ziehen Touristen aller Alter herbei. Man glaubt, auch die Römer waren der Meinung, dass dieser Ort besonders ist, die zahlreichen Ruinen des Gebietes beweisen, dass die Stadt sogar ehemalig für einen wichtigen Ort gehalten war.

Das einzige der Stadt Sirmione gegebene Minus ist für den Verkehr, der schwerfällig erfolgt. Weil die Stadt von einer einzigen Hauptverkehrsader durchgegangen ist, erscheinen oft Verkehrsverstopfungen. Leider, auch aus dem Gesichtspunkt der Parkplätze hat die Stadt ein Problem, weil diese Parkplätze nur am Rand der Straßen ausgelegt sind.

Trotzdem sollte der schwerfällige Verkehr Sie nicht verhindern, diese einzige Stadt zu besichtigen! Wenn Sie die Ballung vermeiden wollen, können Sie hier morgens früh oder außer der Saisson kommen.

In Sirmione sollen Sie die Catullos Grotte, das Schloss aus Sirmione, im XII. Jahrhundert gebaut, aber auch die Kurorte mit Thermalwasser Catullo und Virgilio besichtigen.

Schloss Sirmione, Gardasee

Sirmione, Italien

Seitenanfang